Bericht vom Contao Camp 2014 (erster Tag)

von

Contao Camp - Der erste Tag

Nur kurz eine Zusammenfassung für alle, die heute nicht dabei sein konnten. (Betonung liegt auf kurz!)

Nach der Vorstellungsrunde und der Sessionplanung (10 bis 11 Uhr) ging es los.

Link zur Sessionplanung

Folgende Sessions durfte ich erleben:

11 Uhr - Composer Client: User Feedback / Testing (Tristan Lins)

Der Composer-Client oder auch Packagemanager für Contao wird ab Contao 4 die bisherige Erweiterungsverwaltung ersetzen. Daher ist es zum jetztigen Zeitpunkt nötig, soviele Informationen über Fehler oder Featuerwünsche wie möglich weiterzugeben.

Alle Contao-Anwender sind aufgerufen zu testen über das Forum (Erweiterungen/composer) oder über Github (contao/packagemanager) Feedback zu geben.

Dabei gilt: Soviel Information wie möglich, also Inhalte von Fehlermeldungen oder error.log posten.

Bei dringenden Problemen kann die CCA (Contao Community Alliance) auch über Twitter kontaktiert werden. Ebenso können die Kanäle IRC oder Mumble genutzt werden.

13.30 Uhr - Responsive Images (Janosch Oltmanns)

Slides gibt es bereits vom Contao-NRW-Day.

Das <picture>-Element wird ab Contao 3.4 integriert. Damit ist mit relativ wenig Voreinstellungen die Konfiguration so voreinstellbar, dass der Redakteur nur noch über das Crop-Element die passende Voreinstellung wählen muss um die Vorteile des <picture>-Elements zu nutzen.
Zwar ist die Browser-Unterstüzung noch recht lausig. Entscheidender Vorteil: Die mobilen Browser können es schon zum großen Teil, daher lohnt der Einsatz schon.

15.00 Uhr - Contao Backend mit einem Baum - SWBackend Erweiterung von Sascha Weidner (Sioweb)

Sascha hat mit seiner Erweiterung SWBackend eines meiner Lieblingsfeatures umgesetzt: Es gibt nur noch einen Baum! Unterhalb der Seiten erscheinen aufklappbar die Artikel, darunter (je nach Entwicklungsvariante) die Inhaltselemente.
Das reduziert die Klicks im Backend bei Einrichtung eines neuen Seitenbaums erheblich und spart das Springen zwischen Artikelbaum und Seitenbaum.

Da die Kompatibilität mit easy_themes nicht gegeben ist, wurde dieses Feature auch integriert.

Daneben kann man auch das ganze Backend-Theme vom Login bis zum Backend wechseln, was ein eigenes Branding erleichtert.

Sascha (aka Sioweb) ist froh über Anregungen und Featurerequest über das Forum  und die üblichen Kanäle.

16.00 Uhr - TL_CSS_SETS: Contao Klassen überschreiben (Marc Reimann)

Marks Idee ist es, alle Contao Klassen über eine config-Datei anpassbar zu machen, um leichter andere Frameworks wie bootstrap oder YAML nutzbar zu machen.

Derzeit werden auf Github alle Contao-Klassen gesammelt. Außerdem werden noch Mitstreiter gesucht, die Bootstrap oder Foundation nutzen und die Klassenersetzung ergänzen können.

Zu finden ist das Projekt auf Github unter dem Stichwort TL_CSS_SETS.

17.00 Uhr - SEO (Kim Wormer)

Da Google seit dem Hummingbird-Algorithmus Synonyme selbst berücksichtigt, sollte man mit diesen vorsichtig vorgehen.

Eine gute Recherche-Grundlage für Keywords (damit ist nicht der tote meta-tag gemeint) ist das Keyword-Planer-Tool bei Google Adwords. So kommt man auch auf Keywords, die man selbst evtl. nicht auf dem Schirm hat.
Aus dieser Menge Keywords sollte man Gruppen bilden ("Keyword-Cluster") und dafür abgestimmte Landingpages mit relevanten Content erstellen. Dabei gilt - wie ja schon immer bei SEO - Content is king. Also Inhalte zu generieren, die Menschen interessant finden, gerne lesen und teilen und somit Aktivität, Veweildauer, Traffic und Interaktion auf der Webseite erhöhen. All das und noch mehr wird von Google gemessen und bewertet.

Immer wichtiger werden auch Links auf externe Quellen um das Vertrauen in die Seite zu stärken und auch seriöse Backlinks zu generieren. Dabei ist wichtig, immer wieder Backlinks zu kontrollieren, da schlechte Links (Referal Spam) auch zur Abwertung führt.

Weiterführende Links zum Thema (Kims Infoquellen)

Abendprogramm

Nach dem Abendessen ging es über zum gemütlichen Teil mit Bierflatrate. Erstaunlich, wie zivlisiert es dennoch zuging.

Aus vielen Gesprächen mit interessanten und netten Menschen aus der Community konnte ich viel mitnehmen. Danke schon mal an dieser Stelle.

 

 

Zurück