Contao Camp, Tag 2

von

Session 5, Isotope (Andreas Schempp)

Andreas zeigt, wie man Isotope einrichtet.

Dabei ist die Reihenfolge der Schritte wichtig, da einige Komponenten in anderen benötigt werden.

Auch Shops für digitale Güter (Downloads etc.) lassen sich so gut einrichten.

Das Handbuch zeigt alles noch mal im Detail: Isotope Handbuch

Session 4, Contao Deployment (Leo Feyer)

Deployment in Contao 4

Umstellungen von 3.5 zu 4.2

Magallanes (Deployment-Tool: Kann auf dem lokalen Rechner und auf dem Server ausgeführt werden.)

-> Leo baut alles lokal und schickt es dann über Magallanes auf den Server (kein Composer-RAM-Problem!)

 

Session 3, Backendtheme contao-material

https://www.medialta.com

Die französische Contao Community war in Form von drei Mitarbeitern von Medialta auf dem Camp vertreten. Sie haben ein sehr schönes Backendtheme für Contao vorgestellt, das auf Googles Material-Design basiert.

Es lässt sich einfach als Erweiterung über den Composer installieren (medialta/contao-material).

Zur Demo: http://contao-material.medialta.com/contao/ (User: admin, Passwort: password)

 

Session 2, Internationalisiertung

Die französischen Gäste von Medialta möchten gerne Contao in Frankreich bekannt machen. (Wordpress, Joomla und Drupal sind die gängigen Systeme in Frankreich).

Es gibt nur 5 Contao-Partneragenturen in Frankreich.

Alex Martinez berichtet von seinen Bemühungen in Spanien, Contao bekannt zu machen. Alex versucht über die Universitäten bekannt zu machen und hat es jetzt geschafft, dass eine Universität Contao benutzt und auch Kurse anbietet.

Symphony / Contao 4 ist eventuell der Schlüssel zu den Entwicklern in Spanien und Frankreich.

Verschiedene Überlegungen hinsichtlich Meetups und Treffen mit Gastvorträgen werden angedacht sowie die Übersetzung von contao.org und eine muttersprachliche Übersetzung des Contao Core.

Session 1, Contao Manager (Andreas Schempp)

Contao Manager: Ziel: eine Datei, die auf Webspace gelegt wird. Beim Aufruf: Installscreen, Benutzer anlegen (Tool ist eine GUI für den Composer, daher die üblichen Schwierigkeiten mit RAM etc.)

Check nicht mehr nötig, da der Manager auch als Check fungiert.

Dann Installtool (soll später integriert werden) aufrufen und befüllen.

Im Manager können Pakete entfernt und installiert werden (z.B. FAQ, Comments, Erweiterungen aller Art)

Wartungsarbeiten werden im Manager möglich sein (Cache löschen, alle Systemwartungstools aus dem bisherigen Backend, Entwickler können eigene Wartungstools unterbringen.)

Contao Manager - Self-Test: Testet das System

Noch ist es nicht testbar für jeden.

Nützlich, um Contao-Pakete zu finden: https://libraries.io/search?q=contao

https://packagist.org/search/?q=contao

Zurück