Individuellen Header- und Footer-Code

von

Lieblingserweiterungen kurz vorgestellt

Was kann die Erweiterung?

Contao 4 HeaderFooterCode Bundle - Damit kannst du für jede Seite zusätzlichen individuellen Header- und Footer-Code einbinden und bei Bedarf auf Unterseiten vererben. Der zusätzliche Header- und Footer-Code wird über die Seiteneigenschaften gepflegt.

Zur Erweiterung auf packagist.org

Wie nutze ich die Erweiterung?

Immer wenn Code (CSS, Javascript) nur auf einer bestimmten Seite benötigt wird. Aber auch zum Testen oder um kurzfristig Scripte einzubinden. Immer bezogen auf eine Seite oder auch auf deren Unterseiten, da vererbbar.

Hier ein paar Beispiele aus der Praxis:

Beispiel 1

Spezieller Code nur auf der Startseite, wie hier Schema.org, Siwecos-Token, usw.

Contao HeaderFooterCode Bundl im Einsatz
Beispiel 2

Slick-Slider wird nur auf einer Unterseite benötigt. Performance-Plus

Beispiel 3

Neue Module auf meiner Blog-Seite eingefügt (Kategorien, Tag-Cloud). Die Formatierung mit CSS erfolgt mit Chrome und wird dann einfach in die Seite kopiert. Solange ich noch an der einen Seite arbeite, übernehme ich den Code nicht in die Standard-CSS.

Beispiel 4

Eigener <link rel=cononical ...>, hier in Verbindung mit den Catalog Manager. Somit vermeide ich doppelten Content, da die Produkte einmal über einzelne Rubriken aufrufbar sind, aber es auch eine Gesamtübersicht gibt.

Zurück